1930 Heinrich Zimmermann Hans Zimmermann Senior Heinz Zimmermann Senior Zwei junge Iserlohner Buchdrucker, Hans und Heinz Zimmermann, gründen, zusammen mit ihrem Vater Verlagslogo Hönne VerlagHeinrich, die Firma Gebrüder Zimmermann, bestehend aus Druckerei und Zeitungsverlag.

Am 30. September 1930, an dem Hönne-Express Tag, an dem Balve sein 500-jähriges Stadtjubiläum feiert, beginnen sie mit der Herausgabe der Hönne-Zeitung. Die Firma zieht zum Widukindplatz um.
1949 Perry Rhodan Orgelbuch Hönnezeitung Es gelingt, den Druckauftrag für ein neues Orgelbuch der Erzdiözese Paderborn Verlagslogo Widukindverlag zu gewinnen.
Unter den Verlagsnamen Hönne-, Balowa- und Widukindverlag beginnt der Druck von Verlagslogo Balova Verlag Leihbüchern. Zimmermann wird größter Leihbuchproduzent im deutschsprachigen Raum.
1959 Die Brüder Zimmermann erweitern die Verlagspalette um einen Verlagslogo Balowa Jugendbuch-Verlag, indem sie den bereits gut eingeführten Engelbert-Verlag erwerben. Dieser erreichte speziell mit Büchern, die nach Jugend-Fernsehreihen geschrieben wurden, erstaunliche Marktpräsenz.
Verlagslogo Engelbert Verlag
In Balve wird der Gattungsbegriff "Fernsehbücher" geboren. Fury Band 1 wird im deutschen Buchhandel Bestseller des Jahres.
1978 FlipperRintintin Weitere Fury-Bände und Bücher der Reihe Fernsehhund Lassie Verlagslogo Balowa werden gleichfalls zu hunderttausenden verkauft. Es folgen mit hohen Auflagen die Fernsehbuch-Reihen Rin-Tin-Tin, Corky, Flipper, Bonanza und viele mehr. Gleichzeitig wird das literarische pEb BüchereiJugendbuch-Programm mit Arbeiten renommierter Autoren ausgebaut.
Mit 60–70 Neuerscheinungen jährlich und mehr als 300 lieferbaren Titeln gehören Engelbert und pEb zu den größtenJugendbuchverlagen in Deutschland.
1983 Starker Konkurrenzdruck erzwingt Anfang der achtziger Jahre eine Straffung und Vereinheitlichung des Jugendbuchprogramms und führt letztenendes zur Spaltung der Firma.
Während Heinz-Dirk, Sohn des Heinz Zimmermann, mit einem Teilhaber den Engelbert-Jugendbuchverlag übernimmt, gründet Hans Zimmermann jun. als Nachfolgeunternehmen die Firma Zimmermann Druck + Verlag GmbH, die sich heute mit modernsten Produktionsmitteln und erfahrenem Fachpersonal zur größten Druckerei Südwestfalens mauserte.
1990 Die neugegründete Druckerei hatte nun zwar keinen eigenen Verlag mehr, entwickelte sich aber trotzdem zur Verlagsdruckerei mit dem Schwerpunkt Loseblatt-Werke und Bücher. Sie zählt heute viele große und kleine Verlage zu ihren Kunden.

Ein weiterer Schwerpunkt ist heute der Komplettservice für die Produktion und Distribution von Zeitschriften.
2000 Unser größtes Kapital waren immer, und sind noch heute, unsere engagierten und hochmotivierten Mitarbeiter.

Vielen Dank nochmals auch an die, die inzwischen pensioniert wurden.
2004 Die vierte Generation Zimmermann kämpft zwar noch mit ihren Schulnoten und würde viel lieber im Winter boarden und im Sommer surfen … (aber ihr Vater wäre damals auch viel lieber Rockmusiker geworden). Die Verlagsdruckerei entwickelt sich indes kontinuierlich weiter, zum Leistungsportfolio gehören nun auch der flexible Digitaldruck sowie Full-Service im Bereich neuer Medien und Buchproduktion innerhalb von 24 Stunden.
2011 Die Druckerei Zimmermann treibt kontinuierlich weitere Verbesserungen für noch mehr Qualität und Effizienz voran. Neben bereits erfolgten Zertifizierungen wie PSO, FSC® (FSC-C019867) und PEFC (PEFC/04-04-0099), Climate Partner haben wir nun auch moderne Kaizen und 5S-Methoden zur Qualitätssicherung eingeführt.

Seit diesem Jahr besitzt Zimmermann Druck + Verlag GmbH den vollautomatischen Kodak Magnus 800 Thermobelichter. Dieser Vollautomat ermöglicht es uns, noch ernergiesparender und zugleich kosteneffizienter zu produzieren. Wir freuen uns über einen weiteren Schritt in Richtung Klimaneutrales Drucken.

powered by zimmermann druck + verlag gmbh